So

12

Aug

2012

Woher die Inspiration kommt

Mit klopfendem Herzen hörte sie, wie er den Schlüssel im Schloss herumdrehte. Ein letzter Kontrollblick zurück ins Schlafzimmer: auf die Kerzen, die Schüssel mit Schlagobers, die Erdbeeren, die zwei Gläser Sekt … und die Seidenschals. Dann zog sie die Tür zu.

Ihr Mann wirkte überrascht, als sie zu ihm in den Vorraum trat. „Weshalb hast du einen Bademantel an? Bist du krank?“

...

Sie schüttelte den Kopf. „Ich war Baden. … Hattest du einen anstrengenden Arbeitstag?“

„Es geht so.“ Er legte Jacke und Schuhe ab.

„Ich nehme an, du hast unterwegs gegessen?“

Er nickte.

„Wenn das so ist …“ Während ihr Blick den seinen festhielt, öffnete sie den Gürtel ihres Bademantels und präsentierte ihre neue Reizwäsche.

Ihrem Liebsten blieb der Mund offen stehen.

„Ich dachte, wir könnten unsere übliche Abendgestaltung heute verändern. Ich habe da ein paar Ideen aus einem Buch. … Soll ich dich die Stelle lesen lassen? Oder soll ich dir lieber ein paar Anregungen ins Ohr flüstern?“

Der Blick ihres Mannes hatte sich keinen Augenblick von ihrer Gestalt gelöst. Jetzt zog er sie näher. „Erzähl es mir“, bat er.

Sie leckte sich die trockenen Lippen und rekapitulierte die ersten wichtigen Details. Bevor sie zu der einen Idee gelangt war, die sie zu diesem Überfall auf ihren Mann inspiriert hatte, schnappte er nach ihrer Hand und zerrte sie Richtung Schlafzimmer. „Den Rest kannst du mir zeigen“, murmelte er.

Und das tat sie anschließend mit Begeisterung.

Plötzlich spürte sie, wie Clive ihre Arme über ihren Kopf legte und sie mit einem Tuch vorsichtig zusammenband. Er streckte ihre Arme ein wenig, um das Tuch auch am Kopfende des Bettes befestigen zu können. Schließlich verband er ihr die Augen. Sie war nun schutzlos seinen Blicken ausgeliefert und hatte trotzdem keine Angst. Clive hatte ihr mehrfach bewiesen, dass er ihr nie bewusst schaden würde.

Er legte sich neben sie aufs Bett. Immer noch hatte er kein Kleidungsstück abgelegt. Zärtlich begann er Jacky zu streicheln. Leicht wie eine Feder berührte er ihren Bauch und brachte sie zum Zittern. Dann umkreiste er in großem Bogen ihre Brüste.

Wollen auch Sie sich inspirieren lassen, sich Ideen für das Ausklingen eines romantischen Abends holen? Dann empfehle ich Ihnen den leidenschaftlichen, erotischen Roman „Des Verführers Gast“. Dieses E-Book ist auf amazon um EUR 2,99 erhältlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0